Die Allianz für Hochleistungsrechnen Rheinland-Pfalz

Mit der Gründung der Allianz für Hochleistungsrechnen Rheinland-Pfalz, kurz AHRP, verfolgen die Universitäten Kaiserslautern und Mainz das Ziel, Aktivitäten im Bereich des Hochleistungsrechnens zu koordinieren und Kapazitäten zum Hochleistungsrechnen nach dem jeweiligen Stand der Technik für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Landes Rheinland-Pfalz nachhaltig bereitzustellen.

Die AHRP ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität Mainz und der TU Kaiserslautern.

Ziele und Aufgaben

Die AHRP hat das Ziel, die Aktivitäten der beiden Universitäten im Bereich des Hochleistungsrechnens (HLR) zu koordinieren und Kapazitäten zum HLR nach dem jeweiligen Stand der Technik für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Landes Rheinland-Pfalz nachhaltig bereitzustellen.

Die Aufgaben der AHRP umfassen hierbei insbesondere

  1. universitätsübergreifende Abstimmung bei der Konzeption, der Beantragung und der Beschaffung der zentralen HLR-Systeme;
  2. Aufbau und nachhaltige Bereitstellung eines universitätsübergreifenden Ausbildungs- und Beratungsangebots im Bereich HLR;
  3. Bereitstellung von mindestens 15% der in den beiden Universitäten jeweils vorhandenen zentralen Rechenkapazität in einem gemeinsamen Pool zur Vergabe an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes;
  4. Realisierung eines antragsbezogenen Verfahrens zur Vergabe der bereitgestellten HLR-Kapazität des gemeinsamen Pools;
  5. Implementierung und Unterhaltung eines gemeinsamen Lastverteilungskonzepts für die zentralen HLR-Systeme der Universitäten;
  6. Erstellung und Pflege der Empfehlungen für den Betrieb der zentralen Hochleistungsrechner.